roninarts.de

Menü Schließen

Kategorie: freunde (Seite 1 von 2)

gepackt. deutschland holt den vierten Stern

noch ein Draft:

Weltmeister WM2014 – horrorspiel, zitterpartie und am Ende konnte ich das OARIS öffnen, 1:0 in der Verlängerung – gut gemacht, viele Chancen auf beiden Seiten. Neben der Tatsache, das ich mich sehr für die Jungs freue (und auch die ganze WM sehr intensiv verfolgt habe), freue ich mich auch, diesen denkwürdigen Abend mit Freunden gemeinsam verbracht zu haben, Freunden, die es gerade nicht leicht haben. Ein guter Abend, ein denkwürdiger Abend, egal was kommt.

 

DD -> HH (WG-ZIMMER IN HAMBURG GESUCHT)

ZIMMER GESUCHT, FÜR DEN 01.04.2009 IN HAMBURG, ST.PAULI, SCHANZE, ALTONA, OTTENSEN ODE— MAX. 300 EUSEN, WARM. SEHR GERNE GROSSE GEMISCHTE NICH-ZWECK WG*

das_ kleingedruckte: ich, daniel, männlich, 33, grafiker, wg-erfahren (7-10er wg in d,dorf seit ein paar jahren), mittlerweile nichtraucher, harmloser vegetarier, suche große entspannt, gemischte nicht-zweck wg, zwischen 25 – 65 jahren, gerne auch politischen anspruch und soziale haltung, freue mich über unterschiedliche menschen, die spaß am zusammenleben haben. generell für alles offen, außer nazis und scientologen – maximal um die 350 eusen warm.

was gibt‘s noch? fragen? dann meld dich doch bei mir:

DAN AT RONINARTS DOT DE

1000er oder „… because I can!“

auch das noch. sehe ich gerade erst. 1000stes posting! nicht wirklich beindruckend, im vergleich zu leuten wie rene oder winkel, aber für mich schon. wenn davon auszugehen ist, das hier schon viel blödsinn, aber auch freude drin steckt. ich denke, bald gibts was neues. wird alles toll. 2008. 

das ganze hier. jetzt seid über 2 jahren, davor ein nucleusblog, davor mein erster kaputter movable typ, davor roadtrip usa via greymatter. seid 2002 am bloggen. 6 lange jahre! unglaublich eigentlich.

am anfang randerscheinung,“kindergarten“, „wer-brauch-den-sowas“, dann auf einmal „alle“ und web2.0 und seid etlicher zeit wieder angenehme ruhe (nuja, dafür wird im moment ja „getwittert“, was da draussen auch wieder nur ein bruchteil begreift oder eben nicht) in der blogospäre. schön, das man schon so lange dabei sein darf. das macht das ganze auch so unglaublich interessant. soviel menschen und deren blogs zu verfolgen seid jahren. einfach so. ohne diesen elenden erklärungs- und rechtfertigungswahn. D.I.Y. ohne warum, warum, warum. bloggen, kommentieren, lesen, bloggen – „… because I can!“

danke, an die paar seelen, die schon lange hier vorbeischauen, auch wenn ich euch nie direkt adressiere, geschweige den weis, wer hier alles liest (das ist keine koketterie, ich lese keine stats und analysiere nix, obwohl sollte ich mal wieder regelmässig machen!) EINFACH DANKE!

 UPDATE: gerade in der „ZEIT“ schönen Artikel von Gert Lovnik gelesen: „Ich blogge, also bin ich“ 

machs gut, alter mann!

ich hab dich mehr geschätzt, obwohl wir uns nur einige monate kannten, als so viele, die laut schnatternd, um aufmerksamkeit betteln. danke, das ich du mir noch einige wichtige dinge mit auf meinen weg gabs, nicht nur wie man filmprojektoren am laufen hält oder 35mm-kopien klebt, sondern auch, die gelassenheit des alltags zu leben und das bescheidenheit eine mögliche alternative für uns alle wäre.

jetzt sitze ich auf deinem stuhl und du fehlst mir, oft, in den kleinen momenten am nachmittag, wenn die geräusche aus dem kinosaal drängen. keine mahlgeräusche der kaffemaschine, kein Rascheln im tabakbeutel, kein kippeln mit dem stuhl. die popcornmädchen schnattern und niemand ist da, der sie mit einem „kasse!“ zur räson mahnt.

mach es gut, Heinz!

am nächsten morgen

day after

voll wars. ich nicht. entspannt eigentlich, aber eigentlich auch zu voll. unterhalten wollte ich mich, mit so vielen und am ende dann immer nur einige wenige, minuten.

Wiederaufführung “ „Barfuss durch Hiroshima“ im FFT, Düsseldorf

hpsshiroshimaplakat

Halfpastselberschuld führt das Stück „Barfuss durch Hiroshima“ im FFT, Düsseldorf erneut auf und zwar am 4. / 5./ 11./ 12. Mai 2007, jeweils um 20 Uhr, Abendkasse: jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginnn. die beiden sind jetzt auch auf myspace zu finden.

tolles stück, daher ist ein besuch sehr zu empfehlen, bzw. Pflicht! Nicht nur weil die beiden freunde und mitbewohner sind 😉

vortrag „Eine Reise durch Second Life“ im zakk, düsseldorf

gestern war leider auch der vortrag von thomas molck, axel quack und david winter aka „neotopia e.V.“ im angeblich gut gefüllten zakk, in düsseldorf.

dankswerterweise haben sie ihre folien online gestellt und es gibt einen (folge)vortrag im linken zentrum/hinterhof am Montag 14.05.07 ab 20:00 Uhr – wäre gerne dabei gewesen. zwecks fragen, diskussion etc.

… und ja der hype geht auch mir extrem auf die nüsse, dennoch das ist eine mögliche zukunft des internets.

„Barfuß durch Hiroshima“

Barfuß durch Hiroshima

Meine beiden Mitbewohner Ilanit und Frank, besser bekannt als Künstlerduo „half past selber schuld“ haben, das Manga-Werk von Keiji Nakazawa „“Barfuß durch Hiroshima“ als Hörspiel und Theaterstück umgesetzt!

Das Hörspiel lief schon ua. auf 1live und findet sich, leider nur als ekliges Realplayer-File auf den „Lauschangriffseiten“ des Senders, nun ja.
ABER Das Theaterstück feiert seine Premiere am 15.11.2006, übernächste Woche Mittwoch, im FFT in Düsseldorf. Also schön vorbeischauen, die Beiden arbeiten jetzt schon seid Monaten Tag und Nacht! Bin selber sehr gespannt, habe noch nix gesehen!

Alle infos zu Stück und Künstler auf den seiten von „half past selber schuld“

wohnzimmerkonzert

clickclickdecker3.jpg

feiner abend!

NEUE PROBLEME

NEUE PROBLEME, da macht eine liebenswerte Mitstudentin mit, da! schön s o!

© 2018 roninarts.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.