10501689_923733524307244_4569619312419748996_n

 

Heute ist wieder internationaler #IPAday, wobei ich wieder mal feststellen muss, das es mit der „Craftbeer“ Revolution in Deutschland noch nicht weit hin ist. Wie Fritz/Ale-mania schon sagte, so lang es in Deutschland nicht 150 verschiedenen IPAs gibt, solang brauchen wir uns nicht darüber unterhalte, ob es zu viele deutsche IPAs gibt.

Oder anderes ausgedrückt: hier bei mir stehen etliche internationale IPAs in Flaschen rum, alles schön und gut, aber ich habe nicht eine Möglichkeit in Düsseldorf, mit Freunden und Fans ein leckeres IPA vom Fass zu bekommen. Da müsste ich schon nach Holland oder Belgien fahren, die wissen, wie es geht 🙁

Berlin, schön und gut, aber der Rest Deutschlands ist immer noch eine langweilige Bierwüste vor dem Herrn. Es ist halt ein langer langer Weg bis San Diego …

Hoffentlich wird die Ankunft von Stone Brewing & Co, den Deutschen, vorallem der Bierindustrie mal endlich richtig in den Arsch treten… aber ob das was hier vor Ort, in Düsseldorf bringt, wo man wertkonservativ zwar sechs hervorragende Altbiere braut, aber sonst zu Feige ist, endlich mal loszulegen, ist doch sehr fraglich.

Hoffen wir mal das Onkel Bier und Gönner bald das Problem lösen, bzw. selber brauen für nächstes Jahr!