30k gelaufen, 3 Stunden 30, konstantes laufen! WTF! an sich schon krass! ich, der kleine dicke unsportliche hobgoblin.

dazu  sonntagabend. fieser regen, stundenlang, durchnässt. ordentlich wind, dunkelheit,  stirnlampe. durchnässt und alleine. ziemlich bescheuert und traurig, aber auch ok. alles hat seinen preis!

während andere kuschelnd  Netflix schauen, beim lieferdienst bestellen und das Leben feiern, feier ich halt für mich, renn ich halt wie doof durch die sturmnacht am rhein.

nach diesem lauf, auch wenn noch ganze lange 12k fehlen, glaube ich, das ich es schaffen kann. habe ich keine angst mehr vorm marathon, wohl aber ordentlich respekt! schauen wir mal was die anderen beiden 30k + Läufe bringen 😀