sonntag war dann ja mal grandioses führer-, äh papstwetter! wow! also schnell raus!

ich also direkt ab ins freie, nachdem ich schon um 12 uhr mittags aufwachte, schön durch den Treptower Park gelaufen, inkl. des verwunschen „spreeparks„(quasi ein total verlassener und überwuchterer vergnügungspark, topromantisch! und natürlich äh eingezäunt 😉 die Sonne, die Spree, die Luft genossen. ein bier im biergarten und am ende dann weiter in den Gruenewald, hoch auf den Teufelsberg und wieder runter 😉

dann noch sehr nett mit der ring-s-bahn um berlin herum und im yaam gelandet, wo ich natalie, frank, freunde und ua. daddy freddy getroffen habe, sehr relaxte strandbar. irgendwann war die sonne weg und am abend gabs noch „tatort“ und „cracker“. nice!

und die erkenntniss des tages: berlin _kann_ absolut toll sein, wenn das wetter mitspielt. viel grün, viel wasser und relaxte vibes, eine komplett ausgewechselte stadt!