30.04.03

mai-parole

mai_03_fcw_400.gif

Immer noch und immer wieder, jeden tag: den alltag in frage stellen.
Immer noch und immer wieder, jeden tag: die grossen utopien im wohnzimmer vorleben.
Immer noch und immer wieder, jeden tag: dazu nutzen, die welt freundlicher zu gestalten.
Immer noch und immer wieder, jeden tag: jemandem aus vollem herzen ein lcheln schenken.


UPDATE:

Heute in Doof-Dorf, um 18:00 Uhr am Oberbilker Markt
"Es gibt nur eine Lsung: Kapitalismus abschaffen! Jede Revolution hat ihren Vorabend...
Heraus zur revolutionren 1.Mai-Demonstration (am Abend vorher). Kommt alle! Live: Nikitaman & Mono (Reggae/Ragga) ? alles weitere hier

Posted by dan at 13:38 | Comments (0) | TrackBack

neuauflage der "knppelnden Bullen"

daran hatte ich mir beinah schonmal die finger verbrannt (siehe auch das freundlich fax der berliner polizei zwecks mirror des altes plakates!? seltsam?). telepolis berichtet jetzt von einer verschrften neuauflage des plakates "mit den knppelnden Bullen" und das ist gut so! spread the word!

Posted by dan at 13:25 | Comments (0) | TrackBack

nachtrag zur apples DRM

wie it&w gerade berichten gibt es bei macrumours eine erste analyse und zusammenfassung der elenden DRM-funktionen aka "protected-aac": und wie ich schon mal sagte, der crack ist nur ein frage von wochen. ruhm ist ein mchtige antriebsfeder ;-)

Posted by dan at 13:13 | Comments (0) | TrackBack

william lsst das blogen sein (alter sack!)

das war aber nen kurzauftritt, herr gibson! wie die netzeitung berichtet, hat herr gibson kein bock mehr aufs blogen. schade. du alter sack, du! ;-) achso, hier der orginalartikel aus der wired

Posted by dan at 12:46 | Comments (0) | TrackBack

buchkultur in doof-dorf

durch den mehrzweckbeutel (ein sehr tolles blog aus doof-dorf, glaube ich?!) dazu angeregt worden, mal die buchhandlung rudolf mller" zu loben. neben knig und bibabuze wohl das beste, was doof-dorf an buchkultur, abseits dieser "poshy town (thankz marcy) bieten kann.

Posted by dan at 12:41 | Comments (1) | TrackBack

nochmal chaos communication camp

wir haben jetzt auch im chaos-dorf unser wiki wiedererffnet, um allen nerds aus dem rheinland, die planung zum chaos communication camp 2003 zu erleichtern.
welche projekte sollen wir machen? wer fhrt mit wem in welcher karre? wie bekommen wir die zelte rber? wie knnen wir uns und anderen soviel spass wie mglich bereiten?
wer das camp besuchen will, aber nicht alleine und verpeilt durch die gegend eiern will, kann sich ja bei uns engagieren und gemeinsam planen! macht mehr spass und bringt freunde! auf das der sommer kommt!

Posted by dan at 12:20 | Comments (0) | TrackBack

na gut, ich sach auch noch was zum "music store"

wie wir alle wissen, hat apple mal wieder gezeigt, wie man es richtig macht.
am montag haben sie den "music store" vorgestellt. als die legale applikation (in itunes4 integriert) und neben dem p2p-prgrammen deiner wahl ein ordner weiter auf der festpladde. ber preise, die musik-mafia und copyrights will ich mich jetzt garnicht auslassen: was aple wieder einmal geschafft hat, ist es die useabiltiy und eleganz der schnittstelle. nie war es leichter legal mit einem klick plus 30sec-preview musik aus dem netz zu laden.

allein die datenbank ist schon gold wert! ich hab letztes wochenende noch wie ein blder ein lied gesucht. klischee: kannte nur die melodie, wusste nicht wie was wo und wem vorsingen? gestern ber den "music store" innerhalb von minuten gefunden. das ist toll! und hier liegt auch der groesste gewinn. die frage ist nur, sind andere wirklich so bld? wie kann es sein, das die Label-Mafia es in den letzten 4 jahren nicht geschafft hat, sowas an den starrt zu bringen? toll wre es jetzt, wenn auch und gerade die ganzen indie-labels vertreten sind. wiesoft verffentlichen leute gerade in der elektronischen welt unter anderem namen? auf den unterschiedlichsten medien! um zu rerechieren ist das ding perfekt. ebenso toll wre es den gesamten "netaudio"-kram einzupflegen. gute gemacht apple!
achso das lied war "across 110 street" vom gleichnamigen soundtrack des blaxploitation-klassikers,, eingespielet von bobby womack.

mehr dazu auch bei IT&W sowie bei spiegel online (spON).

Posted by dan at 12:07 | Comments (0) | TrackBack

Bodies that Splatter!

telepolis hat einen schnen artikel ber die Tagung "Bodies that Splatter. Schnittstellen von Horrorfilmen 1963-1991". Ist Krieg auch die Mutter des Splatters? Lesen!

Posted by dan at 11:43 | Comments (0) | TrackBack

"trusted debian" offiziell raus.

trusteddebian.png

sehr gut! "trusted debian" ist raus. onkel heise fasst mal wieder zusammen. runterladen!

Posted by dan at 11:41 | Comments (0) | TrackBack

der "netzladen" ist erffnet

meine klner freunde haben den "netzladen" erffnet. schau mal rein. die seiten sind noch provisorium, aber was solls! ein tolle idee! nterstttzung bitte!

"Ihr seid eine Gruppe Nerds die sich nicht lnger in einer Kneipe treffen will, zwischen lauter Musik und strenden anderen Leuten? Ihr wollt einen Raum mit Internet, Pltzen wo Computer abgestellt werden knnen und Platz um Vortrge zu machen? Ihr betrachtet Computer nicht als unpolitisch, und wollt keine homogene Komerz-OS-Welt? Ihr braucht eine Plattform fr Aktionen und sucht Kontakt zu anderen Gruppen? Der Netzladen wurde vom Chaos Computer Club und der FAU ins Leben gerufen, und mchte nicht kommerzielle Gruppen oder Vereine in Bonn ansprechen. Der Netzladen ist ein Raum, der Euch zur Verfgung steht. Ihr knnt Euch beteiligen und euch regelmssig wchentlich oder monatlich im Netzladen treffen. "

Posted by dan at 11:36 | Comments (0) | TrackBack

party im "senfkeller"

vorgestern also am montag war nette party im "senfkeller" - gruss an die veranstalter und gste - hat spass gemacht!

Posted by dan at 11:30 | Comments (0) | TrackBack

down mit den "virgins"

virgin.jpg

gestern abend wieder kino in der fhd: es lief "the virgin suicides" von Frulein Coppola (spike hat das schon nerdig schlau gemacht). feiner film, feine geschichte, filmtechnisch IMHO grandios umgesetzt. Und nicht zuletzt der Filmscore von Air) tut sein brigens. und nach recherche im netz gibt es auch ein buchvorlage von Jeffrey Eugenide dazu, welche vielleicht ein blick wert ist. zu ergrnden, warum die lisbon-schwestern es getan haben. aber ob das wirklich wichtig ist?
ich weis ja nicht wie es den anderen gegangen ist, aber defintiv ein film der einen einlult und nur schwer wieder in die realitt entlt, wie david hamilton auf lsd, irgendwie. sollte man am besten alleine mit alkohol neben filmprojektor an leinwand ber dem Kamin im heimischen holzvertfelten wohnzimmer geniessen. gut auch linklaters "dazed & confused"

Posted by dan at 11:24 | Comments (2) | TrackBack